Servus und willkommen auf AvesRares!

Wie kam es nur zu dem Namen? Aves Rares?!

Nun – im März 2009 flog ich mit Balu F. nach Portugal. Nach der Landung fuhren wir direkt nach Peniche in den Hafen um erst mal Möwen durchzusuchen. Balu konnte kein Wort Spanisch/Portugiesisch, ich auch nur ein paar Brocken. Trotzdem ließ Balu es sich nicht nehmen, während der Fahrt ständig „Aves Rares, Aves Rares“ aufzusagen. Mit Spanisch oder Portugiesisch hat das nicht viel zu tun und die Fahrt wurde dadurch nicht verkürzt… Endlich angekommen in Peniche, Fernrohr das erste mal aufgebaut, durchgeschaut – AVES RARES!! Eismöwe! Mitten in einem Trupp von etwa 30-40 Großmöwen auf dem Hafengelände.

Eismöwe (Larus hyperboreus) K2, 26.03.2009, Peniche, Portugal. K3 durch dunkles Auge ausgeschlossen. Sehr stark ausgeblichener Vogel – typisch für 1er Winter im Frühjahr. Dadurch ähnlich einer leukistischen Silbermöwe, beachte aber Schnabelfärbung, Struktur und Größe! © Ralph Martin


Kein schlechter Anfang dachten wir! Die Eismöwe flog nach wenigen Minuten weg. Weitergeschaut und AVES RARES! Polarmöwe!! Im gleichen Trupp!! Innerhalb von 10 min beobachten in Portugal gleich Eis- und Polarmöwe. Kann sich sehen lassen…

Polarmöwe (Larus glaucoides) K2, 26.03.2009, Peniche, Portugal. Ganz schön dunkles Gefieder für März in der portugiesischen Sonne! Schnabel auch ohne Aufhellung an der Basis, aber keinerlei Zeichnung auf den Handschwingen. Also wohl keine Kumlienmöwe oder selbst wenn die Gene stimmen sollten keine bestimmbare © R. Martin


Die Hafenarbeiter liefen 20 m an dem Möwentrupp vorbei, ohne dass sie sich stören ließen! Das wäre perfekt zum fotografieren! Allerdings sind die portugiesischen Häfen meist abgezäunt wie Gefängnisse, mit Mauern und Stacheldraht. Ich ging zu dem Pförtner, um vielleicht die 100 m in den Hafen gelassen zu werden. Balu hatte mich da schon so verwirrt, dass ich fragte: „Quiero fotografiar aves rares, ok?“ Der Pförtner meinte „NO!!“. Er war nicht zu überzeugen, dass wir nichts stehlen.

Nach ein bisschen Seawatching beschlossen wir die Möwen nochmals anzuschauen. Kurz darauf standen wir wieder vor dem Möwentrupp im Hafen: durchs Fernrohr geschaut – AVES RARES!!! Steppenmöwe!! 2ter Nachweis für Portugal.

Steppenmöwe (Larus cachinanns) K2, 26.03.2009, Peniche, Portugal. Beachte sehr helle Unterflügeldecken sowie die sehr weiße Körperunterseite. © R. Martin

Peniche! Wir kommen wieder!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s